Die Heilerin im Woid - Claudia Leandra

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Karma

Spiritualität
 

Karma bedeutet, dass auf eine Ursache eine Wirkung folgt

... und das entspricht dem Naturgesetz, dass alles zurückkommt, was wir verursacht und ausgesendet haben. Wir sprechen von gutem Karma, wenn wir gute Taten begangen haben und von schlechtem Karma, wenn wir schlechte Taten begangen haben.

Die Lehre des Karmas ist an die Existenz der Seele und an Reinkarnation (Wiedergeburt) gebunden. Jede Seele ist göttlichen Ursprungs, d.h. die Göttlichkeit ist bereits in uns, meist ohne dass uns das bewusst ist, weil wir sie durch irdische Belange überlagert haben. Zusammen mit Körper und Geist ergibt sich dann das Wunderwerk Mensch. Eine Seele ist unsterblich und inkarniert auf der Erde so oft, bis sie alle ihre Aufgaben erledigt hat und die Göttlichkeit in sich selbst gefunden hat.

Aufgrund der niedrigen Erdschwingung in früheren Zeiten war es üblich, wenn wir in einem Leben etwas drastisch falsch gemacht haben, mussten wir es meist in einem oder mehreren der nachfolgenden Leben wiedergutmachen, denn kleinere Fehler kommen ja ohnehin schneller und meist im gleichen Leben noch zurück, d.h. viel, das wir an schlechtem Karma angesammelt haben hat sich ja schon selbst abgebaut. Heute ist es so: Machen wir in diesem Leben etwas Schlechtes (egal ob große oder kleine Sachen), dann bekommen wir die Quittung noch in diesem Leben zurück, da die Karma-Erfüllungsrate infolge der Schwingungserhöhung kürzer wurde. Das zeigt sich auch in einem ereignisreichen Weltgeschehen.

Die Handlungen, die somit auf der Erde geschehen sind eine Ausgleichsmaßnahme für alle noch nicht ausgeglichenen früheren Handlungen aus unseren ganzen Inkarnationen - einschließlich der aktuellen - wobei im Zeitfenster des Aufstiegs das gesamte Karma aufgelöst sein wird. Bei manchen Menschen schon vorher.

Die Auflösung des Karmas wird eine Befreiung aus unserem ferngesteuerten Verhalten aufgrund unserer alten offenen Rechnungen sein. Daher ist es notwendig, sich dessen bewusst zu werden und ein selbstgesteuertes Leben bereits jetzt zu leben und die Wahrheit zusammen mit Freiheit und Gerechtigkeit sowie der bedingungslosen Liebe in allem was wir tun hineinbringen. Mit dem Aufstieg endet dann das System der Reinkarnation.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü