Die Heilerin im Woid - Claudia Leandra

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Selbstliebe

Programm > Thementage
 

Was bedeutet Selbstliebe
Unter Selbstliebe versteht man die Liebe zu sich selbst. Sie ist der Anker für ein stabiles und breitgefächertes Gefühlsleben, das einem Halt gibt und nährend wirkt. Selbstliebe ist der Schlüssel für ein glückliches und erfülltes Leben! Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Auch dann erst ist innerer Frieden möglich, man ist gelassener und kann nicht nur sich selbst, sondern auch andere so sein lassen, wie sie sind. Wer sich selbst liebt, hat sich angenommen mit allen Anteilen, die ihn als Persönlichkeit ausmachen und legt weniger Wert auf Bewertung, die meist in der Abwertung der eigenen Person endete.

Mit Selbstliebe verfolgt man mutiger eigene Ziele und Interessen und wirft anderen im Umkehrschluß nicht vor, das zu tun, was man sich selbst verbietet. Denn an anderen stört uns meistens das, was wir uns selbst nicht erlauben. Selbstliebe ist somit ein Konflikt-Entschleuniger, das gilt wiederum auch für denjenigen, der eine Opferrolle hatte und nun plötzlich durch Selbstliebe aus dieser Rolle heraus fällt. Selbstliebe ist die Voraussetzung für ein gesundes Selbstbewusstsein. Wer selbstbewusst ist, strahlt das aus, handelt anders und sorgt dafür, dass er selbst nicht zu kurz kommt. Ein gesundes Selbstbewusstsein lässt einem entspannter leben ohne zu meinen aus Harmoniesucht andere nachmimen zu müssen. Selbstliebe ist immer eine bewusste Entscheidung, es ist ein JA zu sich selbst, dass erst dann ein authentisches JA für andere möglich macht. Zudem gilt: Liebe dich selbst, dann liebt dich dein Leben. Du ziehst dann positive Dinge und Ereignisse in dein Leben, die dir förderlich und wohlgesonnen sind.


Mögliche Folgen fehlender Selbstliebe
Fehlende Selbstliebe hat nicht nur Konsequenzen für das eigene Leben, sondern belastet auch das deiner Mitmenschen. Man bremst sich selbst aus und endet gerne im Vorwurf gegenüber anderen, die meist gar nichts mit deiner Sache zu tun haben. Man ist nicht in der eigenen Mitte, macht andere für das eigene Leben einschließlich aller Probleme und Unwägbarkeiten verantwortlich, ist auf das außen konzentriert, schaut was andere wollen und vergisst sich dabei selbst, kopiert andere und vergisst, dass jeder ein Original ist und gibt negativen Gefühlen wie Rache, Eifersucht, Neid etc. zu viel Raum.

Inhalt des Thementages
Es ist ein bewegter Tag, der durch Selbsterkenntnis die Zusammenhänge zwischen den eigenen Blockaden und einem freien Weg eröffnet. Energetisch werden die Hindernisse angestoßen um sie auflösen zu können. Selbstliebe braucht man zudem nicht lernen, sie ist in jedem vorhanden! Wir brauchen lediglich alle Hindernisse auflösen, die du dagegen errichtet hast. Dabei geht es vorrangig um hinderliche Glaubenssätze genauso wie um Beruhigung des inneren Kritikers. Möglich ist auch die Aufdeckung karmischer Verstrickungen und dergleichen. Zudem gibts unter anderem:

- Informationen über Selbstliebe, deren Wiedergewinnung, Auflösung der Hindernisse etc.
- Energetische Arbeit wie z.B.
 Auflösung (energetischer) Lasten, die dir nicht gehören
 Verschmelzung mit dem energetischen Ursprung - deiner Ursprungsenergie etc.

Der Thementag hat wechselndes Programm, da er immer auf die Teilnehmer/innen zugeschnitten wird. Das genaue Programm weiß Claudia Leandra deshalb auch erst ganz kurz vor dem Termin.


Methodik

Es ist ein energetischer Thementag! D.h. das, was wir machen geschieht in Form von Meditationen mit Einbeziehen von NLP und Channelings in Form von Energie, ggf. auch Botschaften. Der Ablauf erfolgt als Gruppenarbeit mit lockeren Gesprächsrunden.

   

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü